skip to Main Content
Heilpraktiker Wanitschek & Vigl Berlin, Nansenstraße 31, 12047, Berlin - Telefon: 030/20865594

Naturheilkunde bei chronischen Schmerzen

Naturheilkunde-Schmerzen

Schmerz ist ein wichtiges Signal des Körpers. Es verweist auf potentielle oder erfolgte Schädigung des Gewebes. So können wir den Schmerz als Hilferuf des Gewebes begreifen. Dieser kann kaum vernehmbar leise oder unerträglich laut sein. Die Behandlung von Schmerzen gehörte seit Jahrtausenden zum Handwerk von Heilern. Einige der Methoden, die dabei zur Anwendungen kamen, haben sich bis heute bewährt. Sie gehören nun zum festen Repertoire der naturheilkundlichen Schmerztherapie. So auch in unserer Praxis. Bei der Behandlung von Schmerzen verbinden wir bewährte naturheilkundliche Methoden und moderne Verfahren.

Die Schmerzsprechstunde in unserer Praxis

Schmerzen Heilpraktiker BerlinWir erstellen für jeden Schmerzpatienten ein individuelles Therapiekonzept. Dies macht aus zwei Gründen Sinn: zum einen gibt es viele verschiedene Ursachen für Schmerzen. Zum anderen ist das persönliche Schmerzerleben bei jedem Patienten anders. Für die Entwicklung des individuellen Konzeptes berücksichtigen wir schulmedizinische Befunde und die Ergebnisse der naturheilkundlichen Diagnostik. Zu letzterer zählt unter anderem die Augendiagnose.

Ziel der Therapie ist eine spürbare Linderung und ursächliche Behandlung des chronischen Schmerzes, sowie das Unterbinden der Chronifizierung von akuten Schmerzen. Unser ganzheitlicher Ansatz bei der Therapie berücksichtigt mehr als nur das Symptom Schmerz. Eine Rolle spielen auch weitere Schwächungen und Erkrankungen des Organismus, Regulationsstörungen und Störungen bei Entgiftungsprozessen. Auch die persönlichen Ressourcen des Patienten sind entscheidend, um effektive Bewältigungsstrategien zu entwickeln.

Die Schmerzformen, die in unserer Praxis therapiert werden, sind:

  • Schmerzen des Bewegungsapparates (Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Arthrose, Arthritis, Muskelrheumatismus),
  • Kopfschmerzen (auch Cluster-Kopfschmerzen, Migräne) und
  • Neuralgien (Trigeminusneuralgien, Interkostal- und Post-Zoster-Neuralgien).

Im Rahmen der naturheilkundlichen Krebstherapie behandeln wir auch Schmerzen, die bei einer Krebserkrankung auftreten.

Folgende Therapieformen kommen hierbei in unserer Praxis zur Anwendung:

Fester Bestandteil des Behandlungskonzeptes ist stets die Pflanzenheilkunde. Sie erhalten von uns eine Kräuterrezeptur, die anhand der ganzheitlichen Diagnostik erstellt und dem Verlauf der Erkrankung angepasst wird.

Lesen Sie mehr: Pflanzenheilkunde bei Schmerzen

Heilpflanzen lassen sich prinzipiell bei jeder Schmerzform therapeutisch einsetzen. Der Wissensstand zur pflanzlichen Schmerztherapie ist sehr groß, die praktischen Erfahrungen und aktuelle Studienergebnisse belegen ihre Wirkung. Die bei Schmerzen oft eingesetzte Salizylsäure ist zum Beispiel keine Erfindung der modernen Medizin. Salizylsäure ist ein natürlicher Stoff, der in vielen Arzneipflanzen zu finden ist, so auch im Mädesüß (Spirea ulmaria). Von ihr hat das bekannteste Salizylsäure-haltige Medikament, Aspirin, auch seinen Namen. Aspirin wurde vom lateinischen “a spirea” abgeleitet, was so viel heißt wie “aus dem Mädesüß”.

Brennnessel erweist sich als probates Mittel bei entzündlichen Erkrankungen, welche mit Schmerz einhergehen, wie bei vielen rheumatischen Leiden (1) (1,1). Hierfür haben sich auch die Hagebutte (2) (2,1), die Silberweide, die Teufelskralle und viele andere bewährt.

Die Pflanzenheilkunde kann bei Schmerzpatienten nicht nur zur Schmerzlinderung eingesetzt werden. Sie bietet auch die Möglichkeit, potentielle Nebenwirkungen von schulmedizinischen Schmerzmitteln zu lindern. Hierfür eignen sich leberschützende und entgiftende Pflanzen, wie zum Beispiel die Schafgarbe (3) oder die Mariendistel.

 

Verwendete Literatur und weiterführende Links:
(1) Riehemann K et al. Entzündungshemmende Wirkung der Brennnessel bei rheumatoider Arthritis (englisch)
(1,1) Randall C et al. Brennnessel bei chronischen Knieschmerzen (englisch)
(2) Christensen R et al. Schmerzhemmende Wirkung der Hagebutte bei rheumatoider Arthritis (englisch)
(2,1) Laurent G Ameye. Osteoarthritis und Ernährung (englisch)
(3) Yaeesh S et al Hepatoprotektive Wirkung von Achillea Millefolium (englisch)

Back To Top